Sauna-Zubehör

Von der Rückenlehne bis zum Saunaofen, von der Aufgusskelle bis zur Farblichttherapie liefern wir Ihnen gern jedes Zubehör – für ein perfektes Saunaerlebnis. Zum Beispiel:

Öfen und Steuerungsgeräte

in verschiedenen Designs und Heizstärken

Verschiedene Türen

und, und, und ...

Wie oft muss ich meine Saunasteine eigentlich wechseln?"

“Meine Saunasteine sehen doch gut aus, warum sollte ich sie wechseln?". Natürlich liegt die Frage nahe, denn den Saunasteinen sieht man es nun mal nicht an, wie oft sie gebraucht wurden und ob sie noch gut sind.

Saunasteine sollten alle 2 Jahre gewechselt werden.
Bei häufigem Gebrauch, also z.B. in Hotels auch öfter.

Saunasteine sind extrem belastet. Auf starke Hitze folgt ein Aufguss mit kaltem Wasser, dann wieder Hitze und ein neuer Aufguss. Die Steine werden rissig, können zerbrechen und die Heizstäbe des Ofens beschädigen. Das könnte eine teure Reparatur bedeuten.

Darüber hinaus speichern neue Steine die Wärme wesentlich besser. Sie empfinden die Wärme und auch die Aufgüsse als angenehmer und weicher.

Zuletzt verkleben die beliebten Saunadüfte in den Aufgüssen die Poren der Saunasteine. Die Aufgüsse rinnen dadurch schneller durch die Steine, verdampfen nicht vollständig und können so auch die Heizstäbe beschädigen.

Saunasteine gelegentlich umschichten und alle 2 Jahre austauschen

Für ein angenehmeres Saunagefühl und um die Saunasteine gleichmäßig durch Temperaturschwankungen und Saunadüfte zu belasten, hilft es, die Steine gelegentlich abzunehmen und neu aufzuschichten. Drehen Sie die Steine dabei. Die kleineren Steine gehören nach unten, die größeren obenauf.